Tiny-Mundo

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Fakten der Zeitenwende! Das Leben Jesu Reisedaten des Leben Jesu
E-Mail Drucken PDF

Stationen des Leben Jesu nach Jakob Lorber

Jerusalem, das Alte
Montag, 01.01.01
Die Zeitenwende beginnt mit einem ersten Ur-Mondtag als 1. Arbeitstag zur Überwindung der alten Mondenkräfte. Das Große Rätsel besteht in den zwei Zeitenströmungen. Die eine Strömung beginnt im Jahre 6 vor der Zeitenwende, die andere mit der historischen …

Bethlehem
Mittwoch, 03.01.01
Die ersten sechs Tage in der Höhle bis zur Ankunft der Magier

Jerusalem, das Alte
Donnerstag, 04.01.01
Seine Beschneidung am achten Tag in Jerusalem um die dritte Stunde. Der Mond geht über die Spica! Beschneidung in Jerusalem und Reinigung Marias. Als Orion um 17 Uhr aufgeht, darf Simeon einen kurzen Moment das höchste Glück erleben mit dem Jesuskind….

Jerusalem, das Alte
Freitag, 05.01.01
Nikodemus trifft zum ersten Mal in seinem Leben mit dem Kind zusammen und lässt die Familie ärmlichst gegen Geld bei sich übernachten. Dann aber erkennt er den Herrn. Abends wieder in der Hütte. Kornelius ist der Praktiker und "erfindet" die Krippe.

Bethlehem
Samstag/Sabbat, 06.01.01
Auftakt zum Besuch der Magier aus Morgenland. Die Hlg. Familie soll noch 3 Tage bleiben auf Anraten des Kornelius. Um 12 Uhr durchbricht die Karawane der Magier die Gralswand und taucht unbemerkt vor der Höhle auf. Der Stern ist nach Aussage der Magier

Bethlehem
Sonntag, 07.01.01
Rückweg der der Weisen aus dem Morgenland Als sie sich aber also berieten, siehe, da a trat auf einmal ein Engel unter sie und sprach zu ihnen: »Sorget euch nicht vergeblich, der Weg ist schon gebahnt! {a mt.02,12a} So gerade, als da fällt der Sonne Schen ...

Bethlehem
Montag, 08.01.01
Aufbruch und Flucht nach Ägypten. Mittags erreicht die Hlg. Familie bereits das Gebirge an der Grenze zu Syrien vom Gralsnebel verborgen.

Tyrus
Samstag/Sabbat, 13.01.01
Bericht an Cyrenius: Denn schon bei der Geburt dieses Kindes geschahen Zeichen, darüber sich alles entsetzt hat: alle Himmel standen offen; die Winde schwiegen; die Bäche und Flüsse standen stille; die Sonne blieb am Horizonte stehen; 05] der Mond g

Ostrazine
Sonntag, 21.01.01
Flucht nach Ägypten

Ostrazine
Mittwoch, 21.03.01
Cyrenius kehrt zurück nach Ostrazine nachdem er die Iden des März in Rom gefeiert hat.

Ostrazine
Dienstag, 27.03.01
Es geht in diesen Tagen um den Mord des Herodes an den Kindern.

Ostrazine
Donnerstag, 29.03.01
Erscheinen der drei Erzengel zu Ostern des Jahres 1 in Ostra(!)zine

Ostrazine
Sonntag, 01.04.01
Am 1. April beliebt das Knäblein zu scherzen und beschließt für länger zu schweigen.

Jerusalem, das Alte
Samstag/Sabbat, 03.11.01
Astrosophie Bedeutende Konjunktion im Jahre 1 nach Seiner Geburt

Ostrazine
Freitag, 07.03.03
Das Knäblein ist nun 2 Jahre und 3 Monate. In wenigen Wochen ist Ostern. Es ist die einhalbjährige Wunderpause (seit September 02) zu Ende. Der Vollmond und die Mondfinsternis findet im Zeichen der Jungfrau steht direkt bei der Spica. Was hat es auf sich?

Ostrazine
Samstag/Sabbat, 18.10.03
Aufbruch zur Heimkehr nach Palästina

Palästina
Dienstag, 28.10.03
Ankunft in Palästina

Nazareth
Freitag, 23.09.05
Jedes Volk hat die Herrscher, die es verdient. Archelaus ist noch am Ruder! Historisch wird seine Abberufung durch Augustus auf das Jahr 6 n.Chr. datiert! Damit stimmt die KJUG mit Josephus Flavius und der historischen Geschichtsschreibung überein.

Apollonius von Tyana
Samstag/Sabbat, 27.03.10
Geburt des Apollonius von Tyana GA 203, 17. V. Inkarnation unter Pharao Sesostris (Kapitän eines Schiffes). Fünfmal eingeweihter Meister, Wanderer durch den Zodiak. In diesem Leben wird er 94 Jahre und stirbt im Jahre 97.

Jerusalem, das Alte
Sonntag, 14.04.13
Jesus lehrt drei volle Tage zu Ostern im Tempel in Jerusalem


Tyrus
Donnerstag, 21.04.22

Nazareth
Montag, 02.05.22
Zum Abschluß der Episode zerlegt ER 10 Zedern in jeweils 4 Teile, so daß ausdrücklich 40 Stämme als Bauholz für eine Scheune entstehen innerhalb von 1 Stunde. Nur keiner darf davon wissen.




Beginn des 40-tägigen Aufenthalts in der Wüste
Mittwoch, 22.01.31

Jerusalem, das Alte
Freitag, 21.03.31
Frühlingspunkt / Tag und Nachtgleiche astronomisch 2 Tage später

Kleine Wüste bei Bethabara
Freitag, 23.05.31
Laut Lucasevangelium: Im fünfzehnten Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius, als Pontius Pilatus Statthalter in Judäa war und Herodes Landesfürst von Galiläa und sein Bruder Philippus Landesfürst von Ituräa und der Landschaft Trachonitis und Lysanias

Wüste
Samstag/Sabbat, 24.05.31
ER sammelt seine ersten Jünger. Petrus und Andreas besichtigen Seine Hütte in der Wüste..... - Beide blieben nun bis zum Morgen bei Mir und verließen Mich nachher nicht mehr.

Kanaa
Sonntag, 25.05.31
Am dritten Tag ist Hochzeit von Kana (Hinweis auf die Entsprechungen der 3 Tage am Beginn und der drei Tage nach Golgatha. 1., 2. und dritte Tag sind real drei Tage hintereinander. Später nimmt ER das Thema der drei Tage, das bereits in Seinem 12. Jahr

Kapernaum
Sonntag, 01.06.31
Es kam aber in der vorletzten Nacht Meines Aufenthaltes in der Nähe von Jerusalem ein gewisser a Nikodemus ebenfalls in der Nacht zu Mir, weil er auch ein Vornehmer Jerusalems war; denn er war fürs erste ein Pharisäer, also ungefähr in Amt, Würde und

Bethabara
Montag, 02.06.31
„ Als es vollends Tag war, a brachen wir auf und zogen in das Judenland, das, gewisserart zu Jerusalem gehörend, um Jerusalem ungefähr also lag, wie in dieser Zeit ein Kreis um seine Kreisstadt. In etlichen Tagen konnte man ganz leicht das ganze Land …

Jakobsbrunnen
Samstag/Sabbat, 07.06.31
„Der Weg führte durch Sichar, eine Stadt nahe dem uralten Dörfchen, das Jakob seinem Sohne Joseph gab als ein Wiegengeschenk, samt den Bewohnern dieses Dörfchens, die gemeinhin aus lauter Hirten bestanden, die er mit der Rahel als Mitgift bekam.“

Sichar
Sonntag, 08.06.31
„Nun aber begebet ihr euch auch zur Ruhe! Doch solange Ich in diesem Hause verweilen werde, sollet ihr euch nicht berühren, der Zucht wegen! Sorget euch aber nicht diese Zeit hindurch für den Tisch und Keller…“

Sichar
Montag, 09.06.31
2. Tag in Sichar laut Petrus: Wunder über Wunder Der Oberpriester aber erhob sich und bat Mich, sagend: »Herr, da Du uns noch die hohe Gnade erweisest, bei uns zu bleiben auch diesen Tag hindurch, wie wäre es denn, so Du mit Deinen Jüngern, wie auch..“

Galiläa
Dienstag, 10.06.31
„Auf dem Weg von Samaria nach Kana Wir aber ziehen unseres Weges weiter, gelangen bis zum Aufgange der Sonne an die Grenze vom Lande der Samariter und betreten das Galiläerland, allwo wir auf einer freien Anhöhe, und zwar auf einem schönen üppigen Rasen…“

Kana
Donnerstag, 12.06.31
7 Tage vor Sommeranfang gibt der Herr Seine erste Prophezeiung für die Zeit in 2000 Jahren!!!!!!!!!!!!! Ich habe also nach durch die nahe 2000 Jahre stets das Fehlende ergänzt; aber wer nahm es …

Kapernaum
Sonntag, 15.06.31
Wir gehen nun ganz ruhig noch die etlichen hundert Schritte, und als Ich das Weichbild der Stadt betrete, da tritt sogleich der Hauptmann zu Mir hin, bittet Mich und spricht: »Herr! Mein Knecht liegt zu Hause, ist gichtbrüchig und hat also eine große Qual…

Kapernaum
Montag, 16.06.31
„Der Oberste aber, in dessen Hause Ich nun zu Kapernaum ein paar Tage hindurch verweilte, steckte es Mir im geheimen, was da vorging, wie nun die jüdische Priesterschaft über Mich aufgebracht sei und Mir heimlich sogar nach dem Leben strebe!“

Gadara
Dienstag, 17.06.31
„Wir aber befanden uns bereits auf der hohen See, als der frühere günstige Wind sich in einen mächtigen Sturm umgewandelt hatte. Ich war aber schon bei der Besteigung des Schiffes etwas müde dem Leibe nach, indem Ich die ganze Nacht gewacht hatte, und …“

Nazareth
Mittwoch, 18.06.31
„Wir aber fuhren nun gerade in der Richtung gen Nazareth zu; denn Ich hatte es Mir vorgenommen, nun wieder einmal Nazareth zu besuchen und daheim ein wenig auszuruhen und bei dieser Gelegenheit auch den sehr unsteten Nazaräern das Licht der Wahrheit an …“

Nazareth
Donnerstag, 19.06.31
„Am andern Tage fragte Mich die Mutter Maria, ob Ich hier nicht öffentlich wieder etwas tun würde, und wie lange Ich Mich hier im Hause diesmal aufhalten und ob noch jemand hinzukommen werde, auf daß sie sich um einen genügenden Mundvorrat umsehen könnte…“

Nazareth
Freitag, 20.06.31
- Heilung des blutflüssigen Weibes - Der Oberste aber ward sehr traurig und sagte zu Mir: "Lieber Meister, da es sonach für mich wohl über alle Maßen traurig zu spät ist, meiner liebsten Tochter, die mein alles war, zu helfen, so bemühe dich nun nicht …“

Nazareth
Samstag/Sabbat, 21.06.31
Johanni ist erreicht. Heute ist Sommeranfang! Er ist heute unter Zöllnern und Pharisäer werden verprügelt. „Am nächsten Morgen aber wird es sehr lebendig vor dem Hause; denn es kommen schon mit Tagesanbruch von neuem eine große Menge Menschen …“

Nazareth
Mittwoch, 25.06.31
Da tritt Matthäus der Zöllner zu den Pharisäern und sagt: »Es ist etwa der vierte Tag, als der Meister Jesus, gerade am vergangenen Sabbate, den alten Bruder meiner Mutter von der Gicht befreit hat; …»

Sichar
Freitag, 27.06.31

Jerusalem, das Alte
Donnerstag, 24.07.31
Wahrscheinliche Enthauptung des Johannes durch Herodes am Tage des Geburtstags des Johannes. Es kann aber auch im Juni gewesen sein in der Zeit, in der Seine Jünger auf Wanderschaft waren. Nach der Erkenntnis, um wen es sich bei der Herodias handelt, war…

Kis
Samstag/Sabbat, 26.07.31
Es trifft sich alles wieder an diesem Sabbat im Juli bei Kis-Jonah. Der Herr hat großes vor und will viele Fischzüge machen in Seinem "angenehmen" Jahr. Zum Auftakt Weissagungen und Hinweise auf die Praxis der Verbreitung der Evangelien.

Morgenkopf bei Kis
Sonntag, 27.07.31
2 Tg. Aufenthalt in Kis Aufstieg auf den Berg dauerte bis Abends. Erst morgen machen sie sich erneut an den Aufstieg wegen der müden Weiber und blieben über Nacht.

Morgenkopf bei Kis
Montag, 28.07.31
800 Menschen erleben den Anflug von drei Cherubimen mit den Jüngern unter ihren Fittichen. Die Sonne deckt morgen um 4:30 exakt den Regulus ab. Heute noch ein paar Sekunden davor.
„Ich sage dir und dadurch auch allen: Wollt ihr aus Meiner Lehre für …“

Morgenkopf bei Kis
Dienstag, 29.07.31
„ Nach dieser erklärenden Rede, von der Kisjonah sagte, daß sie ihm keine weitere Frage übriglasse, fing auch der kommende Tag im Osten an zu grauen, und unseres Berges Spitze, auf der wir uns noch immer ganz wohl befanden, fing ein sehr kühles Morgen…“

Morgenkopf bei Kis
Donnerstag, 31.07.31
Im letzten Kapitel gab ER an, daß sie ein paar Tage auf dem Gipfel geblieben sind. Am Tage des Jupiters enthüllt ER dann Seine Mysterien der Schöpfung. Sonne hat den Regulus (URKA oder OURIZA) überstrichen! Zeit der Schöpfung zu gedenken als ER aus dem …

Morgenkopf bei Kis
Freitag, 01.08.31
Am Freitag (!) widmet ER Sich Seiner verlorenen Liebe. Thema des Tages ist Mann und Frau. Warnungen vor bestimmten Neigungen. Abends wird es kühl in der Höhe, weil der Geist sich naht. ... Und es ward also alles gut und vollendet auf dieser Höhe

Morgenkopf bei Kis
Samstag/Sabbat, 02.08.31
Wieder ein Sabbat, an dem ER tätig ist und mehrere Gelegenheiten zum Heilen nicht ungenutzt verstreichen lässt. Jede Heilung ist eine Herausvorderung an den stummen und blinden Verstand der Phs. Die Pharisäer, die da besserer Art und nun auch …

Jesaira
Sonntag, 03.08.31
Mond wandert heute am Sonntag an Saturn vorbei! Mit solchen Gedanken begibt er sich wieder zum Volke, das in der mondhellen Nacht in ihm nur zu bald den ihm bekannten jungen Rabbiner erkennt.

Kis
Dienstag, 05.08.31
Eine einleuchtende Konstellation am Himmel! Alles auf einer Reihe wie eine Perlenkette. Heute ist Marstag. Als am Morgen die Sonne dem Aufgange schon nahe ist, weckt der Engel Jonaels und Jairuths alle die noch Schlafenden, und Kisjonah, der mit …

Kana im Tale
Mittwoch, 06.08.31
Heute am Merkurtag liegt die Betonung auf Handel und Wandel. Aber wegen der Not kommt es auch zu Krankenheilungen. Plackerei mit dem Stoizismus

Kis
Donnerstag, 07.08.31
Diesmal wollen IHM die Pharisäer gleich morgens die Füße waschen. Hinweis auf gute Meditationstechniken: „Nun wisset ihr, worin die innere Sichselbstanschauung besteht. Machet darum von nun an bis gen Mittag eine solche Übung im stillen und lasset euch …“

Kis
Freitag, 08.08.31
Am Freitag wieder Auseinandersetzungen mit den Gräueltaten der Pharisäaer. Gefangene Kinder werden befreit. Es wird mit Hilfe des römischen Oberrichters Faustus Gericht gehalten. Nach vollbrachten freitäglichen Liebestaten der Himmelslohn. ER stiftet ein ….

Kis
Samstag/Sabbat, 09.08.31
Die von den Pharisäern heimlich beseite geschafften Schätze müssen gesichtet werden und die Urteile gesprochen. Der Tag vergeht mit Belehrungen über Kinderentwicklung, Speisen und Nahrungsaufnahmen und der gerechten Strafen ….

Kis
Sonntag, 10.08.31
Ein Ausflug in die Schatzhöhle. Man staunt über die Tropfssteinhöhle und die unglaublichen Formationen. Hier haben die Elementargeister gewirkt und Formationen erzeugt, die dann als Götterwesen interpretiert wurden. Später besichtigt man die Schätze, die …

Nazareth
Dienstag, 12.08.31

Galiläisches Meer/See Genezareth
Dienstag, 19.08.31
Marstag für die Speisung der 5000 Fünf Körbe am Himmel: Mars, Merkur, Venus, Uranus, Sonne alle im Löwen. Jupiter im Stier. „Auf dieses Berges Kuppe weilte Ich denn ganz allein und konnte recht gut sogar mit den fleischlichen Augen beim hellen …“

Genezareth
Mittwoch, 20.08.31

Morgenkopf bei Kis
Samstag/Sabbat, 23.08.31

Tyrus
Mittwoch, 27.08.31

Berg der Speisung der 4000
Donnerstag, 28.08.31

Bei Markus nahe Cäsarea Philippi
Dienstag, 02.09.31

Bei Markus nahe Cäsarea Philippi
Freitag, 05.09.31
Jesus kündet eine Sonnenfinsternis an am Vorsabbat. {jl.ev03.081} nach Prüfung durch Sarosrechnung um 17:48 Ortszeit Bereits im Kapitel 3.19 wird auf den Morgenstern hingewiesen mir "Erkläre mir nun, was der schöne Morgenstern, der heute am Morgen so …“

Bei Markus nahe Cäsarea Philippi
Montag, 08.09.31
Es ist noch ziemlich hell. Roklus vertauscht um 19 Uhr die Venus mit Antares, der nahe der Ekliptik sich befindet. Es ist noch etwas hell, so daß die Sternbilder nur schwach erkennbar sind. Gegen 20 Uhr Sage Ich: »Wie du diese Sache nun verstehst, ….“

Bei Markus nahe Cäsarea Philippi
Dienstag, 09.09.31
Um Mitternacht hat ER in Kapitel 111 das Ende der Materie, von Zeit und Raum gezeichnet und ein neues ALPHA einer einstigen Schöpfung. In dieser tiefsten Erkenntnisstunde widmet ER sich dem Verständnis der Mysterien Seiner Schöpfungsräume.

Fischerdorf am weißen See
Mittwoch, 10.09.31
Der Merkurtag beginnt mit einem Blick in die Sternenwelt und einen Besuch auf dem Saturn. Saturn steht um 2 Uhr im Osten im Krebs. Jupiter im Zenit. Bald folgt die Venus im Osten. Um 4:15 kommt ER auf die Bedeutung des Messias=Mittler zu sprechen!

Ort im Hochgebirgstal
Samstag/Sabbat, 13.09.31

Tabor
Dienstag, 16.09.31
Am sechsten, eigentlich aber am siebenten Tage (Seines Aufenthaltes in der Gegend von Cäsarea Philippi, d. Hg.) sagte Ich zu meinen Jüngern: »Wir haben nun sechs Tage ehrlich gearbeitet und haben eine gute Ernte gemacht auch in dieser Wüste.“

Galiläisches Meer/See Genezareth
Donnerstag, 18.09.31

Jerusalem, das Alte
Freitag, 19.09.31
Er bleibt auf Grund der Bitten noch etliche Tage daselbst (im Hochgebirgstal) und kündigt an, die mehrwöchige Ruhestätte zu verlassen, um am nächsten Vorsabbat nach Jerusalem aufzubrechen. Der Vollmond ist am 19.9. (Freitag). ER sagt auch, daß das Fest …

Bethesda, Teich
Samstag/Sabbat, 20.09.31
Das Laubhüttenfest begann am Donnerstag, den 15. Tischri. Freitag war Vollmond. Samstag ist ein großer Sabbat wegen des Vollmonds gestern abend. Die Zeichen stehen schlecht für den Tempel in Jerusalem! Mit der Familie des Lazarus von Bethanien, mit der

Bethanien - bei Lazarus
Sonntag, 21.09.31
Wechselt die Kleider und ändert den Sinn (eures Herzens). Er kündigt an, den Winter so hübsch still bei KisJonah zu verbringen. "Nach dem halben Winter werde Ich auf eine kurze Zeit den biedern Galiläer Kisjonah besuchen, darauf einige Tage vor dem Oste

Bei Markus nahe Cäsarea Philippi
Freitag, 26.09.31

Bethlehem
Samstag/Sabbat, 27.09.31
Am Sabbat heilt ER wieder die Bedürftigen und Kranken

Jerusalem, das Alte
Samstag/Sabbat, 04.10.31

Jerusalem, das Alte
Samstag/Sabbat, 18.10.31
Es ist zwar möglich, daß das Laubhüttenfest noch um diese Zeit im Oktober gefeiert wird. Laut Kalender ist aber der 15. Tischri in diesem Jahr am 18.9. Am 19.9. war ein Vollmond. Es besteht daher eventuell die Notwendigkeit, diesen Tag und die folgenden um …

Bethlehem
Sonntag, 26.10.31

Jerusalem, das Alte
Sonntag, 21.12.31

Kis
Montag, 05.01.32
Wegen der Winterzeit und der damit verbundenen Stürme getrauen sich die Seeleute nicht ins Meer zu stechen. Der Mond ist mäßig in den Fischen aber zunehmend. Der Herr gönnt sich eine Leibesstärkung auf natürlichem Wege.

Kis
Mittwoch, 04.02.32
Am morgen will keiner so recht fischen, weil in der Winterszeit die Mühe nicht lohnt. Es verstrich derhalbe Winter, d.h. die 2. Hälfte des ganzen Winters. Es kommen die Osterfeste(!), nämlich Passah und Pentacoste …

Kis
Mittwoch, 24.03.32

Bethanien - bei Lazarus
Donnerstag, 25.03.32
Es verstrich der halbe Winter, d.h. die 2. Hälfte des ganzen Winters. Es kommen die Osterfeste(!), nämlich Passah und Pentacoste Heute noch reist man ab von Kis, um nach Bethanien zu Lazarus zu gelangen.

Kis
Mittwoch, 31.03.32

Galiläisches Meer/See Genezareth
Freitag, 09.04.32

Galiläisches Meer/See Genezareth
Freitag, 28.05.32
2. Speisung der 5000 Wahrscheinlich ist diese Speisung die in den Evangelien tradierte. Nahe an Ostern, das Hauptfest der Juden In dem Kapitel werden 10 plus 5 Tage zusammengefasst.

Chotinodora
Donnerstag, 15.07.32
Am Jupitertag zerstört ER die Heidentempel. Mars in Konjunktion mit dem Mond im Widder.

Samosata am Euphrat
Freitag, 16.07.32

Kapernaum
Donnerstag, 30.09.32
weil das Laubrüstfest der Juden ganz nahe herbeigekommen war. Vorher ist aber noch Jom-Kippur. ER tritt also sowohl am Sabbat Jom-Kippur im Tempel auf wie am Sabbat eine Woche später. Die Tage dazwischen sind alle Festestage, also auch der Do-Tag mit …

Kapernaum
Freitag, 01.10.32
Am Donnerstag, den 23.9. war eine Sonnenfinsternis in der Jungfrau. Am Donnerstag, den 7.10. Vollmond und zugleich der 15. Tischri --> Beginn des Laubhüttenfestes

Jerusalem, das Alte
Samstag/Sabbat, 02.10.32
Heute ist der 10. Tischri - Jom Kippur (Versöhnungstag) der höchste Festtag des Jahres für die Juden. Ausgerechnet am Sabbat. Einige Tage verbringen sie in Ruhe beim Wirte Matthias. Die Zeit von Jom-Kippur bis Ende Sukkot ist wohl der 10-tägige Zeitraum, …

Bethanien - bei Lazarus
Sonntag, 03.10.32
Gestern war Jom Kippur, das höchste Jahresfest der Juden. Diesmal an einem Sabbat!

Jerusalem, das Alte
Donnerstag, 07.10.32
Die Tage sind wirklich schwierig einzuordnen, denn am Samstag, den 2.10. war Jom Kippur, der höchste Festtag des Jahres. Die armen Arbeiter, die 10 Tage lang keine Arbeit hatten, waren also vom 2.10. -12.10 brotlos. ER bezeichnet diesen Tag als Hohen Sabbat, …

Jerusalem, das Alte
Freitag, 08.10.32
Ich aber sagte: »Diesen Tag werde Ich für Mich zu einem Feiertage machen (Tag der Liebe/Venus) und somit eben nicht besonders vieles tun. Ihr aber könnet hinauf zum Feste gehen und sehen, was da alles geschieht, und was da alles geredet wird! Und so ihr …“

Jerusalem, das Alte
Samstag/Sabbat, 09.10.32
Heute ist der herrlichste Festtag für alle. Abschluß der Feiern seit Jom Kippur und Sabbat. Jupiter aber im Quadrat zur Sonne. Jupiter begibt sich daher in den Tempel und mischt sich unerkannt unter die berauschten Juden. Die die falsche Liebe haben …

Ölberg - bei Jerusalem
Sonntag, 10.10.32
Es wird ein reiner Tag. Die Sonne geht wunderrein auf ((Sonne an der Spitze der Waage, am 7.10. war Vollmond). Die 30 Römer sind wieder dabei und ganz nüchtern aber wo bleibt Magdalena? Die Römer zeigen den verbohrten 7 Pharisäern, was es heißt nüchtern ….

Ölberg - bei Jerusalem
Montag, 11.10.32
Bevor es tagt fällt unser Blick auf die Zentralsonne unserer Hülsenglobe, die da ist der Regulus, wo ER im Geistigen seine eigentliche Heimat hat. Wir schauen durch das Fenster im Osten. Die Türe der Herberge geht nach Westen. Er lässt uns um vier Uhr morgens nach Osten schauen...

Ölberg - bei Jerusalem
Mittwoch, 13.10.32
Der Tag erhält Verheißungen über wichtige Ereignisse des Nachts. Diese Nacht wird so günstig, wie sobald nicht wieder eine. Was sagt uns das hinsichtlich der Sterne? Agrikola gibt wichtige Hinweise zu seinen Ämtern ihn Rom. Er ist der Oberste des Pantheons, …

Ölberg - bei Jerusalem
Donnerstag, 14.10.32
Die Nacht ist nur durch eine kurze Ruhe unterbrochen. Nikodemus erhält weitere Aufklärungen. Z.B. über die Ernährung der Engel, die Erlebnisse der Propheten im Jenseits. In K. 66 erfolgt dann eine gründliche Aufklärung über das Wesen der Seele und des Geistes…

Emmaus - das Bäckerdorf
Freitag, 15.10.32
Ein leichter Widerspruch taucht am Nachmittag auf, wenn davon berichtet wird, daß die Zeit der Stürme der Tag-und Nachtgleiche gekommen ist. Gleichfalls am Nachmittag kommt eine Handelskarawane aus Damaskus. Die zahlen den geizigen Emmausern ordentlich

Ölberg - bei Jerusalem
Samstag/Sabbat, 16.10.32
Der Tag beginnt mit einer denkwürdigen Himmelserscheinung. Am morgen stehen plötzlich statt einer drei Sonnen am Himmel. ER erklärt, was es mit den Nebensonnen auf sich hat. Am Vormittag heilt ER den Blindgeborenen und danach setzten hefitigste Wortgefechte …

Ölberg - bei Jerusalem
Sonntag, 17.10.32
Der Text des Tages ist mit einem schwierigen Dilemma durch das Kapitel 44 (Venus ist Morgenstern) behaftet. Die Mondstellung dagegen ist völlig korrekt. Liegt hier ein Wahrnehmungsfehler unseres geliebten Jakobus vor? In der gesamten Zeit von der …

Bethanien - bei Lazarus
Dienstag, 19.10.32
Der Tag beginnt mit konkreten Angaben über den jüngsten Tag der Erde. Pro Jahr können maximal 10 hoch 8 Seelen aus dem Gericht der Erde erlöst werden. Pro Seele rechnet der Herr mit einem Atom Materie. Aus der Sonne erhält die Erde ständig neue Stofflichkeit ….

Bethanien - bei Lazarus
Mittwoch, 20.10.32
Da der Morgen mit Blitz und Sturm beginnt wird durch Raphael das Wesen der Elektrizität verdeutlicht. Raphael steht im Mittelpunkt bei der Frage nach den Wesen der Elektrizität. Nach dem Morgenmahl macht sich die Gesellschaft auf und nimmt Abschied von …

Jericho
Donnerstag, 21.10.32
Der Tag vergeht mit großen Wanderungen in Windeseile. Am Abend wird in Essäa die Freimaurerströmung gefestigt.

Essäa
Freitag, 22.10.32
Der Tag wird wiederholt als der Geburtstagserinnerungstag des Moses genannt. Es wird ein Hinweis auf die "schnellen" Füße gegeben!

Jericho
Samstag/Sabbat, 23.10.32
Heute ist Markt, der sieben Tage dauert, aber noch ist Sabbat. Darf am Sabbat Markttag sein oder ist dies ein Hinweis, daß wir bereits am Sonntag sind. Der Abend hat einen Höhepunkt mit dem lieblichen Gesang eines jüdischen Sängers und Harfners. Sein Gesang ….

Jericho
Sonntag, 24.10.32
Der Tag dient zur Abstimmung zwischen römischen und jüdischen Kalender. Wenn die Juden Sonntag feiern, haben die Römer Mittwoch! Jetzt wird es wieder paradox mit den Angaben zur Dauer des Aufenthaltes des Herrn im Leibe des Jesus.

Nahim
Montag, 25.10.32

Bergdörfchen in Samaria
Dienstag, 26.10.32

Galiläa
Mittwoch, 27.10.32

Jesaira
Dienstag, 02.11.32
Die wichtigste Justierung durch den Mars in den Fischen in Erdnähe. Woher sollte das Lorber wissen? Der Mars positioniert exakt im Frühlingspunkt. Jupiter kurz vorm Aufgehen. Aber die Aussage lautet: Mars im Löwen. Wer hat sich geirrt?

Pella - eine Bergstadt
Donnerstag, 25.11.32

Jericho - Jerusalem (auf dem Wege)
Samstag/Sabbat, 26.03.33

Jerusalem, das Alte

Sonntag, 27.03.33
Palmsonntag