Der russische Regisseur Alexander Sokurov hat eine faszinierend sinnliche und bildgewaltige "Faust"-Adaption in Szene gesetzt. Seine Hauptfigur ist ein depressiver Hungerleider, der durch eine surreale Altstadtkulisse stolpert - und an Islands Quellen landet.