Aus dem Willehalm von Wolfram von Eschenbach
Buch 4, Einleitung

Willehalm überwindet die Bedenken des Hofes.
Seine Brüder sind zum Kampfe bereit. 

 
Zitat:
Wollt ihr weiter hören, wie es gekommen
mit dem Zorn, von dem ihr grad vernommen,
wer schließlich eine Versöhnung brachte.
Wie dann dem Markgrafen nahte
Hilfe und frischer Mut,
und wie ihren Leib und alles Gut
und durch Gönnen aus Herzenskraft
die römische Königin es zu fester Treue schafft,
und sie wieder kam ins rechte Lot?
 
bis:
Frische Truppen gibt es von mir für den Zwist,
die sind nach Orange zu führen
dort werden sie ihre Schwerter rühren,
daß sie in Gyburcs Ohren klingen.
nicht weniger werde ich bringen
als tausend gewappnete Pferde dorthin, für wahr,
wie man hier sieht an meiner Schar,
und dazu Leute, die für mich
bereit zu jedem Schlag und Stich,
oder wie auch der Heide zu Streiten begehrt,
ob mit dem Bogen oder mit dem Schwert.“