Aus dem Willehalm von Wolfram von Eschenbach
Buch 3, Orange ist von Terramer umzingelt.

Doch Willehalm ist den Sarazenen entkommen und
sucht Hilfe beim römischen König. 

 
Zitat:
Zwar war der Markgraf sorgenreich,
doch schnell entkam er Gyburcs Blicken,
seine Gedanken nicht von ihr wichen:
Stets blieben sie auf Orange gerichtet hin.
 
bis:
Äußerst ungern
reagierte er auf die Frage wie er sich nenne
In Wahrheit sprach er: ,ich bekenne
ich bin Prinz Arnalt.
Wer ist aber der, der über mich hat die Gewalt?
Der hat gewonnen den höchsten Preis.‘
,Willehalm, der Marqueis
bin ich,‘ war die Antwort. ,Mein
Bruder, nicht länger soll gestritten sein.‘