Na ist doch klar, daß Leistung auch kostet. Organisation ist eben teuer und die Verantwortlichen (für was?) müssen auch leben. Also all die guten Gaben erst einmal auf Numero sicher. Das viele Geld lockt natürlich Menschen an, die dabei helfen wollen, daß es wieder weniger wird. Alle ziehen am gleichen Strang, möglichst vieles anfangen, Risiko klein halten und selber erhalten, was man verdient.

Für die eigentlich geplanten Initiativen bleibt schon noch was übrig: drei - fünf Prozent ist doch auch was!